seven CLI

Mit dem seven-cli Tool steht Ihnen eine effiziente Lösung zur Verfügung, um ohne Umwege SMS direkt über Ihre Konsole oder das Terminal zu versenden. Dieses leistungsstarke Tool erfordert keine API-Integration, da es durch direkte Kommunikation mit unserem Gateway über die HTTP-API funktioniert.

Sie können seven-cli einfach herunterladen und sofort nach dem Download ohne Installation über Ihr Kommandozeilen-Interface nutzen, um SMS-Nachrichten zu senden. Das Tool ist kompatibel und wurde getestet mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows 7, macOS, dem raspberry pi und Ubuntu.

Für eine individuelle Anpassung bietet seven-cli zwei Nutzungsmodi: Sie können die erforderlichen Parameter entweder direkt als Parameter übergeben oder Ihre Einstellungen in der config.ini-Datei vordefinieren. Diese Flexibilität macht seven-cli zu einem besonders benutzerfreundlichen Werkzeug für den schnellen und unkomplizierten Versand von SMS.

Download

Derzeit stellen wir kompilierte Builds für Windows, Linux und OSX bereit. Sollten Sie seven-cli für ein weiteres Betriebssystem benötigen, schreiben Sie uns bitte eine Mail.


Parameter

Benötigte Parameter

--apikey Ihr API Schlüssel. Erstellen Sie jetzt Ihren API Schlüssel.

--to Empfänger der SMS. Möglich sind Kontaktnamen und Rufnummern im beliebigen Format.

--text Der Text der SMS.

Optionale Parameter

--sender Absender der SMS. Dieser kann wahlweise bis zu 11 alphanumerische oder 16 numerische Zeichen enthalten.

--flash SMS soll als Flash SMS gesendet werden. Diese werden direkt im Display des Empfängers angezeigt. 1 = Flash SMS / 0 = Normale SMS (Standard)

--logfile Pfad zur Logdatei. Existiert die Datei nicht, wird sie neu angelegt.

--config Pfad zur config-Datei. Sollte ein Parameter als Argument beim Aufruf und in der config-Datei angegeben sein, wird das Argument bevorzugt.

--help Gibt eine Hilfe zum Aufruf und den Argumenten aus.

--version Versionsinformation des Tools anzeigen.


Konfigurationsdatei

Hier sehen Sie ein Beispiel einer Konfigurationsdatei inklusive aller verfügbarer Optionen.

API Schlüssel erstellen

[Benutzerdaten]
apikey      = "abcdef123456...."    # Gateway API Schlüssel
logfile     = logfile.txt           # Name und Pfad des Logfiles. Leerlassen um Log zu deaktiveren

[SMS]
# In diesem Bereich können Sie einige Default Parameter eingeben. Diese werden immer dann 
# verwendet, wenn seven-cli der jeweilige Parameter nicht übergeben wird 
empfaenger  = 49176123456789        # Default Empfänger oder Gruppe
flash       = 0                     # 1 = Flash / 0 = kein Flash
smstext     = "Hallo Welt"          # SMS Text
absender    = "Alarm"               # Absender der SMS

[Probealarm]
start       = 22:51                 # Innerhalb dieses Zeitfensters werden keine SMS verschickt
ende        = 23:20

Errorlevel

seven-cli liefert als Feedback direkt das Errorlevel zurück. So können Sie z.B. in Ihrer Batchdatei je nachdem, ob der SMS Versand erfolgreich war, weiter verfahren.

seven-cli --apikey ... && echo "SMS wurde verschickt"

Beispiel

Dies versendet eine SMS an 01761234567890 mit dem Text Hier der SMS Text und Absender FirmaABC. Sie können der Einfachheit halber z.B. Ihren Benutzernamen und Ihren API Key in der config.ini speichern.

seven-cli \
  --apikey IHR_API_KEY \
  --to 01761234567890 \
  --text "Hier der SMS Text" \
  --sender FirmaABC

Changelog

Version 1.7 - 10.04.2020

  • Umbenennung in seven-cli
  • Parameter SMS Typ wurde entfernt
  • Kleinere Optimierungen

Version 1.6 - 28.02.2019

  • Performanceoptimierung speziell für Massen SMS
  • Parameter --to kann nun auf eine Textdatei verweisen, die die Rufnummern enthält
  • SMS Typ Basic entfernt

Version 1.5 - 31.01.2019

  • Kleinere Fehlerbehebungen bei der Ansprache des SMS Gateways

Version 1.4 - 28.12.2018

  • Parameter --user nicht mehr benötigt bei der SMS API. Bitte verwenden Sie nur noch Ihren API Key.

Version 1.3 - 13.01.2017

  • Anpassungen wegen des sms77.io Relaunches

Version 1.2 - 16.09.2016

  • Der config-Parameter wurde hinzugefügt.

Version 1.1 - 07.09.2015

  • Probealarm Uhrzeiten festlegbar
  • Logfile
  • Debug Option
  • Errorlevel

Version 1.0 - 14.05.2015

  • Launch des Tools
Zuletzt aktualisiert: Vor 3 Wochen